Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:ahaus_ammeln

zurück zu : [Stadt Ahaus]

Ammeln

Dieses ist die Beschreibung des Ahauser Ortsteil Ammeln.

Hausstätten- und Höfeliste

[Ammelner Hausstätten- und Höfeliste]

Dieses ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Häuser und Höfe.

Geschichte

Ammeln liegt östlich des Stadtkerns von Ahaus. Die ehemalige Gemeinde Ammeln besaß zuletzt eine Fläche von 9,8 km². Auf altem Ammelner Gebiet liegen die heutigen Ahauser Stadtteile und Wohnplätze Ammeln-Kapelle, Brink, Brook, Fleer und Kolonie Oldenburg. Die Bauerschaft Ammeln gehörte nach der Napoleonischen Zeit zunächst zur Bürgermeisterei Wüllen im 1816 gegründeten Kreis Ahaus. Mit der Einführung der Westfälischen Landgemeindeordnung wurde 1844 aus der Bürgermeisterei Wüllen das Amt Wüllen, zu dem die beiden Gemeinden Ammeln und Wüllen gehörten.

Am 1. Juli 1969 wurde Ammeln durch das Gesetz zur Neugliederung von Gemeinden des Landkreises Ahaus zusammen mit Wüllen in die Stadt Ahaus eingemeindet.

Karten

Stadt Ahaus im Kreis Borken

Ahaus Ortsteil Ammeln

Ammeln siehe: Maps

Dokumente

Verweise

Auskünfte

Stadtarchiv Ahaus

Heimatverein Ahaus

Heimatverein Ahaus

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/ahaus_ammeln.txt · Zuletzt geändert: 2021/04/04 01:11 von michael